Kokoscurry mit Rindfleisch

Einkaufsliste

  • 800 ml Kokosmilch
  • 600 g Rindfleisch (Gulaschfleisch z.B. vom Nacken)
  • 3 EL Öl (Erdnussöl)
  • 80 g Erdnüsse oder Cashew geröstet
  • 2 EL brauner Zucker
  • Etwas Sojasauce
  • 600 g Kartoffeln oder Gemüse (Paprika, Auberginen, Kürbis,…)
  • 3 Zwiebeln

Selbstgemachte Currymischung:

  • 3 Chilischoten (getrocknet, entkernt)
  • 1 kleine Zwiebel oder 2 Schalotten
  • 2 Kardamomkapseln
  • 2 Sternanis
  • 2 Gewürznelken
  • 4 Knoblauchzehen
  • Ingwer (1 TL)
  • Salz, Muskatnuss

Zubereitung

400 ml Kokosmilch mit 100 ml Wasser erhitzen, das Fleisch in Würfel schneiden und hinzufügen nun rund 45 min zugedeckt bei kleiner Hitze köcheln.

Für die Currypaste werden die Chilischoten in heißem Wasser 10 min erweicht und dann fein geschnitten. In einer Pfanne werden die fein geschnittenen Ingwer, Knoblauch und kleine Zwiebel mit wenig Öl angeröstet. Nun werden die Kardomomkapseln geöffnet und die Samen daraus gemeinsam mit Sternanis und Gewürznelken kurz mitgeröstet. Nun die Mischung in eine Schüssel umfüllen, die Chilischoten, Salz, etwas geriebene Muskatnuss hinzufügen und die Currymasse pürieren.

In 2 El Öl wird nun die Currymasse angebraten, bevor sie mit der restlichen Kokosmilch aufgegossen wird. Nun kommt das Curry zum Fleisch, ebenso werden die grob geschnittenen Zwiebeln, geröstete Nüsse, nach Geschmack Sojasauce, und Zucker hinzugefügt. Das Curry soll jetzt noch ca. 30 min bei geschlossenem Deckel köcheln bevor die grob geschnittenen Kartoffeln, oder ein anderes Gemüse hinzugefügt werden. Nun noch ca. 30 min bei halb geöffnetem Deckel fertig garen. Als Beilage passt am besten Jasminreis dazu.